YouTube und anderes Zeugs

Blog

Pokémon - ein unfassbares Phänomen. Seit über 20 Jahren begeistert dieses glückliche Kind von GameFreak und Nintendo Millionen von Menschen. Mich eingeschlossen. Diese Blogreihe soll eine Ode an die kleinen Taschenmonster werden und ich möchte, so gut es geht, meinen Weg mit Pikachu und Co. beschreiben und meine Erfahrungen teilen. Wer nix mit Pokémon am Hut hat oder sich nicht für einen Teil meiner Lebensgeschichte interessiert, darf hier gerne aufhören zu lesen.

images/smilies/SC31.png

 

Nun, meine allererste Reise begann im Frühjahr 2000 mit Pokémon Rote Edition. Hier ein Bild:

Eigentlich ist das mein zweites Cartridge. Das erste wurde mir im Schulhort geklaut images/smilies/SC12.gif

Erschienen sind die beiden ersten Editionen eigentlich schon 1999, doch da kannte ich Pokémon nur flüchtig aus dem Fernsehen und von irgendwelchem Merchandise, der bereits im Umlauf war. Das waren A5 große Zettelchen auf denen kleine Bilder von Pokémon zu sehen war, sortiert nach ihrem Typ. Habe dazu leider kein Bild gefunden aber vllt. kennt sie ja jemand trotzdem. Damals, im Alter von 9 Jahren, habe ich mit einem Freund Rankings zu diesen Bildchen aufgestellt. Ohne die Namen zu kennen landete Sandamer auf Platz 1 images/smilies/SC29.png

Jedenfalls fingen in der Schule plötzlich alle an Pokémon für den Gameboy zu zocken oder Karten, Zeitschriften und Figuren mitzubringen. Da wurde ich aufmerksam und gängelte meinen Vater (ich glückliches Scheidungskind images/smilies/SC31.png) mir eine Edition zu kaufen. Einen Gameboy Color sowie einen Super GameBoy für das SNES besaß ich bereits. Ich setzte mich auf meine aufblasbare Couch, legte das Spiel in den Gameboy ein und war bereit für alles.

Zunächst fragte mich ein alter Mann im Kittel nach meinen Namen. Die Vorschläge sagten mir jedoch nicht zu also entschied ich mich für das nahe Liegende, meinen eigenen Namen. Er stellte mir einen anderen Typ vor der sich als sein Enkel entpuppt. Im Zuge seiner beginnenden Altersdemenz kann er sich jedoch nicht an dessen Namen erinnern, so bin ich erneut in meiner Kreativtät gefragt. Ohne groß zu überlegen entschied ich mich für "Penner", das war zu dieser Zeit das beliebteste Schimpfwort im Freundeskreis. Plötzlich schrumpfte ich und war in einem Zimmer, meinem Zimmer! Sofort fiel mir die Konsole vor dem Fernseher auf und ich musste schmunzeln, dass es sich hierbei um ein SNES handelt. Ich schaute mich um, machte mich mit den vier möglichen Richtungen vertraut und landete schon bald im Labor von Professor Eich. Jetzt stand ich vor einer schweren Entscheidung: welches dieser drei tierähnlichen Pixelsprites soll ich wählen? Instinktiv war ich bei Glumanda, weil es mir als FEUER-Pokémon präsentiert wurde und einem Dinosaurier nicht unähnlich aussah. Doch aus irgendeinem Grund wurde es dann doch Schiggy, das WASSER-Pokémon. Dann musste ich meinen ersten Kampf austragen, gegen Penner! Nachdem ich bemerkte, dass Silberblick keinen Schaden verursachte, blieb ich bei Tackle. Penners Bisasam setzte so oft Heuler ein, dass sich der Kampf wie eine Ewigkeit anfühlte, doch ich ging als Sieger hervor. Schiggy, dem ich keinen Spitznamen gab, stieg ein Level auf und ich war überzeugt: das ist etwas Großartiges.

Bis dato hatte ich wenig Erfahrung mit Spielen die Rollenspielelemente zeigen, doch das Level-Up und Erkundungsprinzip, sowie die tolle Musik zogen mich in ihren euphorisierenden Bann. Ich kämpfte, erforschte, besiegte Rocko, entwickelte Schiggy zu Schillok, fing ein paar Pokémon, tauschte mich mit meinen Freunden Erfahrungen aus, jedoch nie ein Pokémon. Stattdessen saß ich mit einem guten Freund zusammen in meinem Zimmer und jeder für sich hat sein Abenteuer erlebt, während RTL2 lief und die Kids-Zone (eine Zeitschrift) offen zwischen uns lag. Die Tage vergingen. Ich habe den Felstunnel bezwungen, Team Rocket zerschlagen und dem Wärter seine Goldzähne zurückgebracht. Ich fühlte mich wie ein Held. Dank meiner Freunde und der Kids-Zone konnte ich schwierige Fragen lösen wie "Wo ist VM Blitz?" oder "Wie komme ich an diesen Pennern vorbei die Durst haben, argh!?". Dann war der Tag gekommen. Ich musste die TOP VIER bezwingen. Zu diesem Zeitpunkt kannte ich den "Missingno.- Glitch" noch nicht und mein Team bestand im wesentlichen aus diesen Pokémon:

Nein, da fehlt nichts weiter. Ich hatte nur Augen für Schiggy und seine Entwicklungen und musste also mit einem Turtok Lvl. 60 die letzte Hürde nehmen. Es konnte Eisstrahl, Hydropumpe, Surfer und Schädelwumme. Mit vielen Tränken und Belebern mähte ich sie alle nieder, Turtok stieg auf Lvl. 67, ich fühlte mich unbesiegbar. Doch dann kam Penner mit seinem 65er Bisaflor und Solarstrahl. Natürlich hatte ich direkt vor ihm gespeichert und habe eine Niederlage nach der anderen kassiert. Beim gefühlten 100. Versuch landete Turtok endlich einen Volltreffer mit Eisstrahl und ich durfte mich in die Ruhmeshalle eintragen. Es war ein unbeschreiblich erhabener Moment. Doch die Freude sollte nicht lange anhalten...

Am Tag nach diesem denkwürdigen Ereignis besuchte mich mein Freund Name der Redaktion bekannt und wollte auch einmal Pokémon spielen, da er der einzige im Freundeskreis war, der keine eigene Edition besaß. In meiner unendlichen Güte als Champion gestattete ich ihm sogar, einen neuen Spielstand zu starten. Ich wies ihn strengstens darauf hin, NICHT zu speichern und er hielt sich daran. Er war wie besessen, ich konnte es ihm bestens nachempfinden. Nach einigen Stunden hatte er ein Glutexo, ein Taubsi und ein Nidoran männlich, alle im fast selben Levelbereich. Ich war beeindruckt. Doch da es mich in den Fingern juckte, zu diesem aus der Kids-Zone bekannten Geheim-Dungeon zu gehen und Mewtu zu fangen, fordete ich meinen Gameboy samt Spiel zurück. Ich schaltete aus und wieder ein und es war passiert: er hat mit den PC-Boxen rumexperimentiert und beim Wechseln einer Box ausversehen gespeichert.

Ich kürze an dieser Stelle ab: er lebt noch, wir sind immer noch Freunde und dank seines Spielstandes lernte ich über den Tellerrand hinauszuschauen und auch andere Pokémon zu trainieren. So kam ich zu einem geilen Glurak, schaffte die Pokémon-Liga dank neuem und ausgeglichenem Team ( und Missingno.-Glitch images/smilies/SC31.png) und vervollständigte den Pokédex. Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit, euer Dyn4m1k3 images/smilies/m-wink.gif



Bewertung: Keine Wertung

7 Kommentare

Beitrag melden

Du möchtest XXX melden? Schreibe bitte ein kurzes Statement mit der Begründung und klicke auf "melden".
Melden